Umweltverbände wollen Holzkamine verbieten

Kamine und Holzöfen gelten als trendig, sind aber schlecht für die Luft und sind wie Pelletheizungen mittlerweile zu einem Problem für die Luftqualität geworden und sind im Besonderen die Verursacher von gesundheitsschädlichem Feinstaub.

Nicht nur das Umweltbundesamt weist seit längerem auf die Gesundheitsschädlichkeit von Holzöfen hin, sondern nach aktuellen Informationen des SPIEGEL fordern nun mittlerweile auch ein breites Bündnis aus Umweltverbänden ein weitgehendes Verbot, um hier entgegenzuwirken. Die Deutsche Umwelthilfe, Nabu und BUND wollen eine Initiative nächste Woche vorstellen (Quelle: Spiegel.de vom 06.12.2019).

Der Geruch nach „Winter“ kann gesundheitsschädlich sein. Das Heizen mit Holz verursacht, auch wenn es sachgerecht vorgenommen wird, deutlich größere luftverschmutzende Emissionen als andere Energieträger wie Heizöl oder Erdgas. […] Sie haften an emittierten Staubteilchen und können, wenn letztere klein genug sind, eingeatmet werden. Feinstaub ist meist aber auch allein durch die Kleinheit seiner Partikel für den Menschen gefährlich. Je kleiner die Partikel sind, umso weiter dringen sie in die Atemwege vor. Die kleinsten Teilchen (sogenannte ultrafeine Partikel) erreichen sogar den Blutkreislauf und verbreiten sich bis in alle Organe. Gesundheitliche Wirkungen, die mit Feinstaubbelastungen nachweislich zusammenhängen, reichen von Schleimhautreizungen/lokalen Entzündungen in der Luftröhre und den Bronchien/Lungenalveolen, verstärkter Plaquebildung in den Blutgefäßen bis zu Schlaganfall und Krebs. Auch Zusammenhänge zu neurologischen Erkrankungen wie Demenz und Morbus Parkinson werden diskutiert.

Zitat vom Umweltbundesamt, ein Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Auch die ZEIT berichtete Anfang des Jahres von dem stetig wachsenden Problem der Luftverschmutzungswerte, welche aber gerade nicht hauptsächlich an den vermuteten Hauptverkehrsstraßen nachgewiesen wurden, sondern in verkehrsarmen Wohngebieten wo Holzöfen in Betrieb sind (Quelle: Zeit.de vom 24.02.2019).

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.