Unkontrollierter Raketenabsturz über Brokhausen?

Nach dem Start des Kernmoduls der geplanten chinesischen Raumstation Tianhe warnen Experten, dass nun ein Teil der Transportrakete unkontrolliert zur Erde stürzen werde. Für uns stellt sich die Frage, ob große Teile der Transportrakete über Detmold-Brokhausen abstürzen könnten.

Schon beim ersten Start dieser Raketenversion hatte es Berichte über Metallteile gegeben, die in der Elfenbeinküste über bewohntem Gebiet abgestürzt waren und mehrere Häuser beschädigt hatten. Bei der eingesetzten Rakete des Typs “Langer Marsch 5B” sei die Hauptstufe nicht für einen kontrollierten Absturz vorgesehen, kritisiert der Astrophysiker McDowell vom Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics.

Die Risikozone umfasst jeden Teil der Erdoberfläche zwischen dem 41. Grad nördlicher und dem 41. Grad südlicher Breite, erklärte die Europäische Weltraumagentur ESA. Damit ist Deutschland und auch Detmold-Brokhausen sicher sein, aber ganz Afrika, Südamerika, große Teile Nordamerikas und Asiens liegen in diesem Gebiet.

Trotzdem ist wenige Stunden vor dem unkontrollierten Absturz eines großen Überrests einer chinesischen Rakete weiterhin unklar, wo genau die Trümmer herunterkommen werden. Aber nachdem verschiedene Beobachter den erwarteten Zeitpunkt immer weiter eingrenzen, scheint nun absehbar, dass der Absturz in der Nacht zum Sonntag erfolgen wird.

Weil die Raketenstufe aber weiterhin alle 90 Minuten einmal um die Erde rast, helfen auch die genaueren Prognosen noch nicht dabei, den Absturzort einzugrenzen. Der wird sich erst Minuten vorher abzeichnen und auch wenn ein Absturz über Wasser am wahrscheinlichsten bleibt, könnten weiterhin bewohnte Gebiete getroffen werden.

Update vom 10.05.2021: Die restlichen Teile der Rakete, welche nicht verglüht sind, sind glücklicherweise im Meer nahe den Malediven eingeschlagen und nicht in Brokhausen.

Quelle: Heise.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.